Rezeption Telefon 02961 9810
Therapieangebote

Mit Kraft
und Stabilität
zurück ins
Leben.

Selbstsicherheitstraining

Sucht steht oft im engen Zusammenhang mit Angst vor Kritik und Zurückweisung, Hemmungen und Vermeidungsverhalten. In der Indikationsgruppe Selbstsicherheitstraining werden Patienten mit sozialen Ängsten mittels Übungen dazu angehalten, sich Fehler zu erlauben, eigene Wünsche, Interessen und Anliegen in sozialen Begegnungen selbstsicherer (= nicht aggressiv und nicht ängstlich) auszusprechen und Forderungen anderer abzulehnen, eigene Forderungen zu stellen und durchzusetzten. Das Bewusstmachen eigener Stärken und das Annehmenkönnen von Lob ohne Selbstabwertung sind besonders für Menschen, die eine tiefe innere Unsicherheit verspüren, hilfreich und ermöglichen (wieder), neue Kontakte aufzunehmen und Nähe zu Menschen zuzulassen. Für Menschen mit Suchterkrankungen ist das Einstudieren eines offenen Umgangs mit der Sucht zusätzlich hilfreich.